• Telefon: +49 7159 9311-0
  • info@mwk.de

Kokillenguss EN

Das Hauptaugenmerk bei MWK Renningen, liegt im Bereich des Kokillengusses. Hier werden Stückzahlen von 1.000 – 50.000 Teilen pro Jahr produziert. Mit der Integration einer Roboter unterstützten Gießzelle können ab Sommer 2015 Variabilität, Prozesssicherheit und Stückzahlvolumina noch weiter gesteigert werden.

Folgende Kokillenverfahren sind im Einsatz:
– Schwerkraft-Kokillenguss
– Schwerkraft-Kipp-Kokillenguss
– Niederdruck-Kokillenguss

Mit diesen Gussverfahren können wir jederzeit auf die kundenspezifischen Anforderungen reagieren. So kann schon in der Planung das geeignetste Verfahren für Ihr Bauteil gewählt werden.

Kokille
Roboter

Sandguss

Aluminium-Sandgussteile werden auf unserer modernen HWS-Formanlage produziert. Fokussiert auf komplexe und kernintensive Teile fertigen wir dort Prototypen und Kleinserien.

Mit einer verfügbaren Formfläche von 810mm  x 690mm werden eine Vielzahl von Produkten realisiert. Durch die hohe Formgenauigkeit, sind sehr dünnwandige Produkte (Wandstärke 2mm) prozesssicher darstellbar.

Durch mehrere Schmelzöfen können unterschiedlichste  Aluminiumlegierungen gleichzeitig verarbeitet werden. Damit reagieren wir  flexibel auf unsere Kundenwünsche.

Unsere gängigen Legierungen finden Sie unter Downloads.

Kerne
HWS

ND-Sandguss

Im Niederdruck-Sandguss produzieren wir Prototypen und Kleinstserien mit besonderen Werkstoffkennwerten sowie Wandstärken kleiner 2mm.

Dieses Verfahren eignet sich hervorragend für die seriennahe Erprobung von späteren Druckgussteilen.

Die benötigten Sandformen werden im Kernblockverfahren hergestellt.

ND_Guss
Flamme

Kernblockverfahren

Im Kernblockverfahren können wir größenunabhängig Prototypen und Kleinstserien abbilden. Hierbei können auch hochkomplexe Geometrien mit geringem Werkzeug und Maschineneinsatz erstellt werden.

Kernpacket2
Kernpacket